Article:
„Einer kann über Deutschland noch weinen“. Wolfgang Staudtes späte Rückkehr zu Verstrickten und Verstörten in ZWISCHENGLEIS (1978)

Author(s): Schenk, Ralf
Abstract

Das Nachdenken über Wolfgang Staudte (1906-1984) erstreckt sich zumeist auf die Handvoll seiner bekannten Filme: DIE MÖRDER SIND UNTER UNS (1946), ROTATION (1949), DER UNTERTAN (1951), ROSEN FÜR DEN STAATSANWALT (1959), KIRMES (1960) und HERRENPARTIE (1964).


Download icon

Published in:

Preferred Citation
BibTex
Schenk, Ralf: „Einer kann über Deutschland noch weinen“. Wolfgang Staudtes späte Rückkehr zu Verstrickten und Verstörten in ZWISCHENGLEIS (1978). In: Filmblatt, Jg. 13 (2008), Nr. 38, S. 55-60. DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/21254.
@ARTICLE{Schenk2008,
 author = {Schenk, Ralf},
 title = {„Einer kann über Deutschland noch weinen“. Wolfgang Staudtes späte Rückkehr zu Verstrickten und Verstörten in ZWISCHENGLEIS (1978)},
 year = 2008,
 doi = "\url{http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/21254}",
 volume = 13,
 address = {Berlin},
 journal = {Filmblatt},
 number = 38,
 pages = {55--60},
}
license icon

As long as there is no further specification, the item is under the following license: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen