Article:
Heimat Afrika. Conrad Wiene inszeniert 1926 ein vaterländisches Melodrama aus Deutschlands Kolonien. Ich hatt' einen Kameraden…

Abstract

„Der erste große Spielfilm aus Deutschlands Kolonien“' und „ein Drama aus den Heldentagen der deutschen Kolonien“? - mit diesen Schlagzeilen wird der unter Förderung der ehemaligen Gouverneure der deutschen Schutzgebiete herstellte Film ICH HATT’ EINEN KAMERADEN von Conrad Wiene beworben.’


Download icon

Published in:

Preferred Citation
BibTex
Goergen, Jeanpaul: Heimat Afrika. Conrad Wiene inszeniert 1926 ein vaterländisches Melodrama aus Deutschlands Kolonien. Ich hatt' einen Kameraden…. In: Filmblatt, Jg. 13 (2008), Nr. 36, S. 41-49. DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/21209.
@ARTICLE{Goergen2008,
 author = {Goergen, Jeanpaul},
 title = {Heimat Afrika. Conrad Wiene inszeniert 1926 ein vaterländisches Melodrama aus Deutschlands Kolonien. Ich hatt' einen Kameraden…},
 year = 2008,
 doi = "\url{http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/21209}",
 volume = 13,
 address = {Berlin},
 journal = {Filmblatt},
 number = 36,
 pages = {41--49},
}
license icon

As long as there is no further specification, the item is under the following license: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen