Article:
Delay. Eine Mediengeschichte der Verzögerung, 1850–1950

Abstract

Das Dissertationsvorhaben untersucht Situationen, Experimente und medienpraktische Verhandlungen technischer Objekte, für und in welche(n) die Laufzeit von Impulsen und Signalen zum Akteur einer eigenen Mediengeschichte avanciert – mit einer historischen Rahmung von 1850 bis 1950. Konkret handelt es sich um eine medienarchäologische Untersuchung der technischen Medien Echolot, Sonar, Sonographie und Radar. Der Fokus liegt auf der Frühphase, Epistemologie und Theorie eben jener Medien, die Laufzeiten (Delay) nicht als vermeintliches Übel jeder Übertragung konstituieren, sondern umgekehrt, Räume und Körper nicht im Sinne Paul Virilios oder Marshall McLuhans zum Verschwinden brachten, sondern Welten und Menschen, Meere und Körper als Sensormedien massiv verdaten und damit eine spezifische Form der Sichtbarkeit durch Visualisierungstechniken begründen. Gerade das von der Medienkulturwissenschaft in der Forschung bisher meist vernachlässigte Medium Radar erweist sich dabei als konstitutiv für unsere aktuelle digitale Kultur, insofern es Infrastrukturen der Daten-Echtzeitverarbeitung, eine „systems philosophy“, moderne Mensch-Maschine-Schnittstellen wie graphical user interfaces begründete und irreduzibel mit der Genese des Digitalcomputers verwoben ist und sich – so eine These der Arbeit – das Digitale, wie wir es kennen, als Effekt von Radartechnologie erweist.


Download icon

Published in:

Preferred Citation
BibTex
Borbach, Christoph: Delay. Eine Mediengeschichte der Verzögerung, 1850–1950. In: Rundfunk und Geschichte, Jg. 47 (2021), Nr. 1-2, S. 112-114. DOI: https://doi.org/10.25969/mediarep/20091.
@ARTICLE{Borbach2021,
 author = {Borbach, Christoph},
 title = {Delay. Eine Mediengeschichte der Verzögerung, 1850–1950},
 year = 2021,
 doi = "\url{https://doi.org/10.25969/mediarep/20091}",
 volume = 47,
 address = {Frankfurt am Main},
 journal = {Rundfunk und Geschichte},
 number = 1-2,
 pages = {112--114},
}
Keywords
license icon

As long as there is no further specification, the item is under the following license: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen