Article:
Bucklichte Männlichkeit. Benjamins ‚Entstaltung‘ eines Konzepts im Anschluss an Lukács’ Theorie des Romans

dc.creatorReisener, Marius
dc.date.accessioned2023-05-31T13:08:01Z
dc.date.available2023-05-31T13:08:01Z
dc.date.issued2021
dc.description.abstractDem Beitrag liegt der Befund zugrunde, dass poetologisch und zugleich geschichtsphilosophisch ausgerichtete Texte des frühen 20. Jahrhunderts ein unterbestimmtes Konzept in sich implementieren, mithilfe dessen sie sowohl ihre Gegenstände als auch ihre Verfahrensweisen plausibilisieren wollen: Es handelt sich um das Konzept der Männlichkeit. Indem Georg Lukács’ Theorie des Romans (1916) mit essayistischen Beiträgen Walter Benjamins konstelliert wird, soll gezeigt werden, wie eine je unterschiedliche Auffassung dieses Konzepts auch das Design der Perspektiven maßgeblich beeinflusst. Lukács’ Verständnis einer „gereiften Männlichkeit“, so die These, durchstreicht sein Romanprojekt recht eigentlich und stabilisiert zugleich das Geschlechterprojekt; bei Benjamin hingegen kündigt sich mit Blick auf sein bucklicht Männlein ein – so der Hilfsbegriff – Schwund phallozentristischer Ordnungen von Geschichte und Geschichten an, was sich letztlich als grundlegend für sein Philosophiemodell erweist. Auf diese Weise leuchtet der Beitrag etwas aus, das – in aller Mehrdeutigkeit – die Haltung der Literatur genannt werden kann.de
dc.identifier.doi10.2478/kwg-2021-0080
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.25969/mediarep/19613
dc.identifier.urihttps://kulturwissenschaftlichezeitschrift.de/artikel/reisener-bucklichte-maennlichkeit-benjamins-entstaltung-eines-konzepts-im-anschluss-an-lukacs-theorie-des-romans/
dc.identifier.urihttps://mediarep.org/handle/doc/20814
dc.languagedeu
dc.publisherDe Gruyter
dc.publisher.placeBerlin
dc.relation.isPartOfissn:2451-1765
dc.relation.ispartofseriesKulturwissenschaftliche Zeitschrift
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/
dc.subjectHaltungde
dc.subjectMännlichkeitde
dc.subjectSchwundde
dc.subject.ddcddc:300
dc.subject.ddcddc:800
dc.titleBucklichte Männlichkeit. Benjamins ‚Entstaltung‘ eines Konzepts im Anschluss an Lukács’ Theorie des Romansde
dc.typearticle
dc.type.statuspublishedVersion
dspace.entity.typeArticleen
local.coverpage2023-05-31T15:19:35
local.identifier.firstpublishedhttps://kulturwissenschaftlichezeitschrift.de/artikel/reisener-bucklichte-maennlichkeit-benjamins-entstaltung-eines-konzepts-im-anschluss-an-lukacs-theorie-des-romans/
local.source.epage78
local.source.issue3
local.source.spage61
local.source.volume6

Files

Original bundle
Now showing 1 - 1 of 1
No Thumbnail Available
Name:
KWZ_2021_3_61-78_Reisener_Bucklichte_.pdf
Size:
534.71 KB
Format:
Adobe Portable Document Format
Description:
Original PDF with additional cover page.

Collections