Book part:
Bezüge zwischen den Musikvideos und Filmen von Michel Gondry

Author(s): Fleig, Michael
Abstract

Vorliegender Beitrag geht der Frage nach, inwiefern Michel Gondry als ein Auteur betrachtet werden kann, dessen Handschrift sich medien-übergreifend durch sein Gesamt-Œuvre aus Musikvideos und Spielfilmen zieht. Der Fokus der Analyse liegt auf jenen Verbindungsstücken und Vorgehensweisen, durch die Elemente aus den Musikvideos in den Spielfilmen fortgeführt werden. Gondrys Debütfilm HUMAN NATURE (USA 2001) verweist insbesondere auf Strategien der Wiederaufnahme und des Ausbaus narrativer Versatzstücke aus den Musikvideos. Anhand weiterer Filmbeispiele wird gezeigt, wie Gondry seine Spielfilme durch aus seinen Musikvideos bekannte ästhetische Verfahren und Gestaltungsweisen prägt.


Download icon

Published in:

Preferred Citation
BibTex
Fleig, Michael: Bezüge zwischen den Musikvideos und Filmen von Michel Gondry. In: Drewes, Miriam;Kiendl, Valerie;Krautschick, Lars Robert;Rosca, Madalina;Rudner, Fabian;Rusch, Mara: (Dis)Positionen Fernsehen & Film. Marburg: Schüren 2016, S. 80-87. DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/14680.
@INCOLLECTION{Fleig2016,
 author = {Fleig, Michael},
 title = {Bezüge zwischen den Musikvideos und Filmen von Michel Gondry},
 year = 2016,
 doi = "\url{http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/14680}",
 editor = {Drewes, Miriam and Kiendl, Valerie and Krautschick, Lars Robert and Rosca, Madalina and Rudner, Fabian and Rusch, Mara},
 volume = 27,
 address = {Marburg},
 series = {Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium},
 booktitle = {(Dis)Positionen Fernsehen & Film},
 pages = {80--87},
 publisher = {Schüren},
}
license icon

The item has been published with the following license: Unter Urheberrechtsschutz