Book part:
How German Is It? – Die TV-Serie EIN HERZ UND EINE SEELE aus transnationaler Perspektive

Abstract

So selbstverständlich in Deutschland heutzutage der Import und die Adaption ausländischer Unterhaltungsformate (insbesondere aus den USA und Großbritannien) erscheint, darf man doch davon ausgehen, dass viele Zuschauer überrascht sind, wenn sie erfahren, dass es sich bei EIN HERZ UND EINE SEELE um kein genuin deutsches Erzeugnis handelt, sondern um die Adaption der britischen Serie TILL DEATH US DO PART. Hier soll in erster Linie einerseits erläutert werden, weshalb EIN HERZ UND EINE SEELE als spezifisch deutsche Serie wahrgenommen wurde bzw. wahrgenommen werden konnte, zugleich aber die zentralen Parallelen sowohl zur Originalserie als auch zur amerikanischen Version ALL IN THE FAMILY herausgearbeitet werden, die insbesondere aus einer ideologiekritischen Perspektive noch vor den Differenzen von Bedeutung sind.


Download icon

Published in:

Preferred Citation
BibTex
Jahn-Sudmann, Andreas: How German Is It? – Die TV-Serie EIN HERZ UND EINE SEELE aus transnationaler Perspektive. In: Großmann, Stephanie;Klimczak, Peter: Medien – Texte – Kontexte. Marburg: Schüren 2010, S. 413-422. DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/14559.
@INCOLLECTION{Jahn-Sudmann2010,
 author = {Jahn-Sudmann, Andreas},
 title = {How German Is It? – Die TV-Serie EIN HERZ UND EINE SEELE aus transnationaler Perspektive},
 year = 2010,
 doi = "\url{http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/14559}",
 editor = {Großmann, Stephanie and Klimczak, Peter},
 volume = 22,
 address = {Marburg},
 series = {Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium},
 booktitle = {Medien – Texte – Kontexte},
 pages = {413--422},
 publisher = {Schüren},
}
license icon

The item has been published with the following license: Unter Urheberrechtsschutz