Show simple item record

dc.creatorHartmann, Anna Lena
dc.date.accessioned2018-09-24T09:29:28Z
dc.date.available2018-09-24T09:29:28Z
dc.date.issued2016
dc.identifier.urihttps://mediarep.org/handle/doc/1787
dc.description.abstractDieser Artikel thematisiert die Aneignung des selbst konzipierten Location Based Mobile Game ARTventure (2015). Im Rahmen des playin'siegen Festivals 2015 wurde dazu eine empirische Untersuchung durchgeführt. Diese umfasst die mediale Aneignung des Spiels ARTventure und die damit verbundene Raumerfahrbarkeit der Spielenden. Diese ist vor allem durch das gemeinschaftliche Spielen in Gruppen und die individuelle technische Handhabbarkeit von mobilen Medien gekennzeichnet. Über die Verbindung von virtuellem und physischem Raum schaffen Location Based Mobile Games hybride Spielerlebnisse. Der Beitrag betrachtet den Umgang mit ortsbasierten mobilen Spielen unter Fragestellungen der Medienaneignung am Beispiel von ARTventure. Präsentiert wird eine explorative, qualitative empirische Untersuchung, die die Aneignung einzelner Akteure, innerhalb von Gruppen oder allein, in den Blick nimmt. Fokussiert werden die Kommunikation während des Spiels und die Spielaktivitäten der AkteurInnen. Weitergehend wird eine mögliche veränderte Erfahrbarkeit des virtuellen und reellen Raumes untersucht. Es soll festgestellt werden, ob sich Aspekte über das Spiel hinausgehend aneignen lassen.de
dc.description.abstractThis paper deals with the appropriation of the self-designed Location Based Mobile Game ARTventure (2015), based on an empirical study conducted in the context of the 2015 playin'siegen festival. This study highlights strategies of appropriation on the part of the players and examines how they experienced physical space by using hybrid space navigation. In this process, the paper argues, the ability to experience space depends on social structures while gaming in groups and dealing with mobile media based on technical skillsen
dc.languagedeu
dc.publisheruniversi - Universitätsverlag Siegen
dc.publisheruniversi - Universitätsverlag Siegen
dc.relation.ispartofseriesNavigationen - Zeitschrift für Medien- und Kulturwissenschaften
dc.rights.urihttp://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0
dc.subjectSpielde
dc.subjectStadtde
dc.subjectMobile Mediende
dc.subjectSmartphonede
dc.subjectAppde
dc.subject.ddcddc:790
dc.titleDie Aneignung von Location based Mobile Games. Am Beispiel des Spiels ARTventure (2015)de
dc.typearticle
dcterms.bibliographicCitationHartmann, Anna Lena (2016): Die Aneignung von Location based Mobile Games. Am Beispiel des Spiels ARTventure (2015). In: Navigationen 16 (1), 119–136. DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/1615.
dc.type.statuspublishedVersion
local.source.spage119
local.source.epage136
local.source.issue1
local.source.volume16
dc.identifier.doi10.25969/mediarep/1615
dc.identifier.urnurn:nbn:de:hbz:467-10048
dc.relation.isPartOfissn:1619-1641
dc.relation.isPartOfdoi:http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/1643
dc.publisher.placeSiegen
local.coverpage2019-08-26T16:35:43
local.identifier.firstpublishedurn:nbn:de:hbz:467-10048


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record

Creative Commons - Attribution - Non Commercial - No Derivatives
Except where otherwise noted, this item's license is described as Creative Commons - Attribution - Non Commercial - No Derivatives