Gesamtheft

Redaktion MEDIENwissenschaft (Hg.):

MEDIENwissenschaft: Rezensionen | Reviews, Jg. 39 (2022), Nr. 1

Perspektiven

Christian Alexius:

Comicforschung und Filmwissenschaft: Wechselwirkungen, ausgelassene Pfade und mögliche Wege in eine gemeinsame Interdisziplinarität

S. 7-24


Im Blickpunkt

Monika Weiß:

Hans-Jürgen Bucher (Hg.): Medienkritik: Zwischen ideologischer Instrumentalisierung und kritischer Aufklärung

S. 25-27


Medien/Kultur

Sebastian Reinhard Richter:

Mike Sandbothe: Perspektiven Pragmatischer Medienphilosophie: Grundlagen – Anwendungen – Praktiken

S. 28-29

Arantzazu Saratxaga Arregi:

Claudio Baraldi, Giancarlo Corsi, Elena Esposito: Unlocking Luhmann: A Keyword Introduction to Systems Theory

S. 30-32

Lydia Korte:

Sebastian Althoff, Elisa Linseisen, Maja-Lisa Müller, Franziska Winter (Hg.): Re/Dissolving Mimesis

S. 32-34

Iris Haist:

Alessandra Violi, Barbara Grespi, Andrea Pinotti, Pietro Conte (Hg.): Bodies of Stone in the Media, Visual Culture and the Arts

S. 35-36

Axel Roderich Werner:

Anastasia Salter, Mel Stanfill: A Portrait of the Auteur as Fanboy: The Construction of Authorship in Transmedia Franchises

S. 37-38

Vera Cuntz-Leng:

Rebecca Williams: Theme Park Fandom: Spatial Transmedia, Materiality and Participatory Cultures

S. 39-40


Buch, Presse, Druckmedien

Iris Haist:

Christian A. Bachmann: Little Orphan Annies Transformationen: Medienformatwechsel und mediale Eigenzeit zwischen Zeitung, Buch und Heft

S. 41-42

Gerrit Lungershausen:

Qiana Whitted: EC Comics: Race, Shock and Social Protest

S. 43-44

Barbara Margarethe Eggert:

Sammelrezension: Grundlagen der Comicforschung

S. 45-48


Szenische Medien

Robert Stock:

Dylan Robinson: Hungry Listening: Resonant Theory for Indigenous Sound Studies

S. 49-50

Hans Jürgen Wulff:

Konrad Bach: Das Lachen in der Aufführung: Eine Theorie des Zuschauerlachens zwischen Komik und Interaktion

S. 51-53


Fotografie und Film

Christian Schicha:

Stefan Volk: Skandalfilme: Cineastische Aufreger gestern und heute

S. 54-56

Alexander Kroll:

Adam Ganz, Steven Price: Robert De Niro at Work: From Screenplay to Screen Performance

S. 56-58

Wolfgang Fuhrmann:

Kayo Adachi-Rabe: Der japanische Film

S. 58-60

Alina Valjent:

Daisuke Yanagibashi: Metaphorologie des Kinos: Sprachbilder und Intermedialität im literarischen Kinodiskurs der Moderne

S. 60-62

Rolf Löchel:

Peter Podrez: Urbane Visionen: Filmische Entwürfe der Zukunftsstadt

S. 62-64

Hans-Dieter Kübler:

Felix Sattelberger: Dynamik und Wirkung von Nutzerkommunikation über Kinofilme

S. 64-66

Detlef Pieper:

Norbert Aping: Es darf gelacht werden – Von Männern ohne Nerven und Vätern der Klamotte: Lexikon der deutschen TV-Slapstickserien Ost und West

S. 66-68


Digitale Medien

Lars C. Grabbe:

Wanda Strauven: Touchscreen Archaeology: Tracing Histories of Hands-On Media Practices

S. 69-70

Sven Stollfuß:

Carolin Lano, Lars Nowak, Peter Podrez, Nicole Wiedenmann (Hg.): Parahumane Bilder

S. 71-73

Sophie G. Einwächter:

Cornelia Brantner, Gerit Götzenbrucker, Katharina Lobinger, Maria Schreiber (Hg): Vernetzte Bilder: Visuelle Kommunikation in Sozialen Medien

S. 73-75

Eda Sahinkaya:

Jessica Lingel: The Gentrification of the Internet: How to Reclaim our Digital Freedom

S. 76-77

Markus Spöhrer:

Braxton Soderman: Against Flow: Video Games and the Flowing Subject

S. 77-79


Mediengeschichte

Marcus Stiglegger:

Josef Schnelle: Die Welt ist nicht genug: Ein Reiseführer in das Werk von Werner Herzog

S. 80-81

Detlef Pieper:

Claudia Nothelle: Zwischen Pop und Politik. Zum Weltbild der Jugendzeitschriften Bravo, ´ran und Junge Zeit.

S. 82-84