Show simple item record

dc.creatorBareither, Christoph
dc.date.accessioned2018-09-24T11:38:29Z
dc.date.available2018-09-24T11:38:29Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.isbnisbn:978-3-8394-3559-5
dc.identifier.urihttps://mediarep.org/handle/doc/1936
dc.description.abstractGrand Theft Auto, Battlefield, Counter-Strike – Gewalt in Computerspielen wird immer wieder kontrovers diskutiert. Doch welche emotionalen Erfahrungen ermöglicht der spielerische Umgang mit virtueller Gewalt? Durch teilnehmende Beobachtungen in Online-Games und auf LAN-Partys sowie mithilfe von Interview-, Zeitschriften- und Videoanalysen arbeitet Christoph Bareither heraus, wie Millionen von Menschen etwas als vergnüglich erleben können, was andere schockiert. Ohne wertende Klischees zu bedienen, leistet die ethnografische Studie damit einen entscheidenden Beitrag zu einer Debatte am Schnittfeld von Populärkultur, Politik und Öffentlichkeit.de
dc.languagedeu
dc.publishertranscript
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0
dc.subjectComputerspielde
dc.subjectEmotionde
dc.subjectEthnografiede
dc.subjectGewaltde
dc.subjectKulturanthropologiede
dc.subjectMediende
dc.subjectMediensoziologiede
dc.subjectMedienwissenschaftde
dc.subjectOnline Gamesde
dc.subjectPopulärkulturde
dc.subjectVergnügende
dc.subjectVideospielde
dc.subject.ddcddc:300
dc.titleGewalt im Computerspiel. Facetten eines Vergnügens
dc.typebook
dcterms.bibliographicCitationBareither, Christoph (2017): Gewalt im Computerspiel. Facetten eines Vergnügens. Bielefeld: transcript. DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/546.
dc.type.statuspublishedVersion
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.25969/mediarep/546
dc.publisher.placeBielefeld
local.coverpage2019-08-26T15:22:23


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record

https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0
Except where otherwise noted, this item's license is described as https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0