Gesamtheft

Lorenz Engell; Bernhard Siegert (Hg.):

ZMK Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung. Schwerpunkt Angst

Editorial

Lorenz Engell, Bernhard Siegert:

Editorial

S. 5-9


Aufsätze

Sigrid Weigel:

Posthuman Conditions. Kultur- und Medienwissenschaften als dritte Wissenskultur

S. 11-17

Thomas Macho:

Mit lachendem Gesicht: en face le pire jusqu’à ce qu’il fasse rire

S. 19-36

Mirjam Schaub:

Gespenster als Vorboten des Elektrischen. Wie ein Gelehrtenstreit im 18. Jahrhundert einen Anfangsgrund von Kulturwissenschaft stiftet

S. 37-52

Leander Scholz:

Hegels symbolisches Papier. Zum medialen Status des Dings

S. 53-60


Archiv

Jacques Lacan:

A videographic future beyond film

S. 61-65

Bernhard Siegert:

Kommentar

S. 67-72

Schwerpunkt Angst

Samuel Weber:

Anxiety – Borderlines in/of Psychoanalysis

S. 73-85

Peter Widmer:

Angst und Begehren

S. 87-101

Tobias Nikolaus Klass:

Schreckensgespenster. Überlegungen zur politischen Theologie der Angst nach Kierkegaard, Heidegger und Hobbes

S. 103-118

Georges Didi-Huberman:

Abgioia. Tanz der Angst und des Konfl ikts

S. 119-131

Sebastian Vehlken:

Angsthasen. Schwärme als Transformationsungestalten zwischen Tierpsychologie und Bewegungsphysik

S. 133-149

Manfred Riepe:

Der unmögliche Blick. Medientechnik und inszenierte Weiblichkeit in Michael Powells PEEPING TOM

S. 151-165

Matthias Bickenbach:

Terror nicht Horror. Die Technologie der Angst und ihre Mediengeschichte in RING

S. 167-183

Jörn Ahrens:

Der Mensch als Beute. Narrationen anthropologischer Angst im Science-Fiction-Film

S. 185-199