Gesamtheft

Lorenz Engell; Bernhard Siegert (Hg.):

ZMK Zeitschrift für Medien- und Kulturforschung. Schwerpunkt ANT und die Medien

Editorial

Lorenz Engell, Bernhard Siegert:

Editorial

S. 5-10


Aufsätze

Antoine Hennion:

Von einer Soziologie der Mediation zu einer Pragmatik der Attachements. Rückblick auf einen soziologischen Parcours innerhalb des CSI

S. 11-35

Rupert Gaderer:

Querulatorisches Schreiben. Paranoia, Aktenberge und mimetischer Parasitismus um 1900

S. 37-51


Debatte: Strukturwandel der Öffentlichkeit 2.0

Rudolf Maresch:

Im Archiv der Öffentlichkeit. Rückblick auf eine fixe Idee, die das demokratische Bewusstsein vor fünfzig Jahren heimgesucht hat

S. 53-61

Mercedes Bunz:

Kritische Öffentlichkeit und ihre Herstellung

S. 63-70

Archiv

Ulrich Raulff; Marie Luise Syring :

Sich quer durch die Kultur schlagen. Über die französische Zeitschrift Traverses

S. 71-76

Philipp Felsch:

Das Unbehagen der Suhrkamp-Kultur. Kommentar zu Ulrich Raulffs und Marie Luise Syrings Porträt der französischen Zeitschrift Traverses

S. 77-81

Schwerpunkt: ANT und die Medien

Bruno Latour:

Den Kühen ihre Farbe zurückgeben. Von der ANT und der Soziologie der Übersetzung zum Projekt der Existenzweisen

S. 83-100

Michael Cuntz:

Wie Netzwerkuntersuchungen zu Ermittlungen über Existenzweisen führen. Anmerkungen zur Enquête sur les modes d'existence anlässlich eines Interviews mit Bruno Latour

S. 101-109

Tristan Thielmann:

Jedes Medium braucht ein Modicum. Zur Behelfstheorie von Akteur-Netzwerken

S. 111-127

Gabriele Schabacher:

Medium Infrastruktur. Trajektorien soziotechnischer Netzwerke in der ANT

S. 129-148

Andrea Seier:

Von der Intermedialität zur Intermaterialität. Akteur-Netzwerk-Theorie als ’Übersetzung‘ post-essentialistischer Medienwissenschaft

S. 149-165

André Wendler:

Den kinematografischen Akteuren folgen

S. 167-181