GESAMTHEFT

Gesellschaft für Medienwissenschaft (Hg.):

Zeitschrift für Medienwissenschaft. Heft 27: X | Reparaturwissen: DDR

SCHWERPUNKT

Ulrike Hanstein; Manuela Klaut; Jana Mangold:

Reparaturwissen: DDR Einleitung in den Schwerpunkt

S. 10-23

Ulrich Richtmeyer:

Zen und die Kunst jeden Mangel zu reparieren

S. 24-36

Johanna Käsmann:

Reparierend(es) Schreiben. “Der Heizer” von Wolfgang Hilbig

S. 37-50

Alexander Wagner:

Der Heikodysseus. ‘Reparieren’ als Prozessor sozialistischer Bildung

S. 51-64

Francis Hunger:

Sozialistische Co-Innovation. Wie in der DDR die relationale Datenbank DABA-1600 entwickelt wurde

S. 65-78

Franziska Klemstein:

Rechentechnische Reparaturkompetenz. Vom staatlich verordneten technischen Fortschritt zur Entwicklung der Digital Humanities

S. 78-91


BILDSTRECKE

Laura Horelli; Annett Jahn:

“Namibia Today”, 2017 / 18

S. 92-101


EXTRA

Rey Chow:

Nachdenken über “race” mit Foucault

S. 102-118

Christine von Oertzen; Lotte Schüßler:

Für, mit und auf Papier Papiertechnologien und ihre Versorgungsketten

S. 119-132


DEBATTE

Dorothea Dornhof; Peer Pasternack; Gerd Zimmermann:

Transformationen des Wissenschaftssystems: 1989 ff. “Eine eindeutig vermachtete Situation”. Über den Umbruch in der ostdeutschen Wissenschaftslandschaft seit 1989 und die Folgen bis heute

S. 133-153


WERKZEUGE

Hannah Wiemer:

West-Berliner Leselandschaft. Die Bibliothek als logistisches Denkwerkzeug

S. 154-161


BESPRECHUNGEN

Benedikt Merkle:

Writing (about) Code. Der Ort der Arbeit an der Abstraktion in historischen Studien

S. 162-167

Christoph Eggersglüss:

Plattenkritik und Typenschau. Kleinteiliges und Naheliegendes zum (Gesellschafts-)Umbau

S. 168-173