Show simple item record

dc.contributor.editorGesellschaft für Medienwissenschaft
dc.date.accessioned2018-09-24T13:46:38Z
dc.date.available2018-09-24T13:46:38Z
dc.date.issued2015
dc.identifier.urihttps://mediarep.org/handle/doc/2524
dc.description.abstractDie Medialität der Architektur wurde immer wieder unterschiedlich konzipiert: Architektur ist als Kanalsystem beschrieben worden, das Ströme lenkt, als kommunikative Oberfläche, mit der man interagiert, als Hülle, die man sich anzieht, oder als infrastrukturelle Matrix, deren Protokolle sich umschreiben lassen. Die hier versammelten Beiträge gehen solchen historischen wie aktuellen Konzeptionen nach und rücken Verbindungen von Architektur- und Technikgeschichte in eine medienwissenschaftliche Perspektive. Sie zeigen, wie im Zusammenspiel von technischen Gefügen, theoretischen Modellen und sozialen Konstellationen je neue Architekturen entstehen, die Handlungsmacht unterschiedlich modellieren und verteilen.de
dc.languagedeu
dc.publisherdiaphanes
dc.relation.ispartofseriesZeitschrift für Medienwissenschaft
dc.rights.urihttps://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectArchitekturde
dc.subjectÄsthetikde
dc.subjectMedialitätde
dc.subject.ddcddc:302.23
dc.titleZeitschrift für Medienwissenschaft. Heft 12: Medien / Architekturende
dc.typePeriodicalPart
dcterms.bibliographicCitationGesellschaft für Medienwissenschaft (Hg.): Zeitschrift für Medienwissenschaft. Heft 12: Medien / Architekturen (1/2015). DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/1362
dc.type.statuspublishedVersion
local.source.issue1
local.source.volume7
dc.identifier.doi10.25969/mediarep/1362
dc.relation.isPartOfissn:1869-1722
dc.publisher.placeZürich
local.coverpage2020-11-22T13:25:58


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record

In Copyright
The following license files are associated with this item: In Copyright