Show simple item record

dc.creatorBergius, Tatjana
dc.creatorMeinrenken, Jens
dc.creatorWiedemeyer, Nina
dc.date.accessioned2018-09-24T13:46:49Z
dc.date.available2018-09-24T13:46:49Z
dc.date.issued2015
dc.identifier.urihttps://mediarep.org/handle/doc/2556
dc.description.abstractTatjana Bergius ist freischaffende Künstlerin aus Berlin. Von 2003 bis 2008 arbeitete sie für das Landeskriminalamt in Berlin als Zeichnerin für subjektive Täterporträts und analoge Tatortvermessungen. Die dort erlernte Ästhetik und Struktur der polizeilichen Ermittlungsarbeit prägen Tatjana Bergius' Werke bis heute. Mit Jens Meinrenken und Nina Wiedemeyer sprach Tatjana Bergius über analoge und computerbasierte Phantombilderstellung und Tatortvermessung, über die Ästhetik der Polizeiarbeit, Lichtbildmappen und Graphic Novels sowie über die Konfrontation mit Lebensbühnen, die zu Tatorten wurden.de
dc.languagedeu
dc.publisherdiaphanes
dc.relation.ispartofseriesZeitschrift für Medienwissenschaft
dc.rights.urihttps://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectGebrauchsbilderde
dc.subjectÄsthetikde
dc.subjectZeichnungde
dc.subject.ddcddc:740
dc.titleErmittlungen des Gesichtsde
dc.typearticle
dcterms.bibliographicCitationBergius, Tatjana; Meinrenken, Jens; Wiedemeyer, Nina: Ermittlungen des Gesichts. In: Zeitschrift für Medienwissenschaft, Jg. 7, Heft 13: Überwachung und Kontrolle (2/2015), 98-105. DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/1597
dc.type.statuspublishedVersion
local.source.spage98
local.source.epage105
local.source.issue2
local.source.volume7
dc.identifier.doi10.25969/mediarep/1597
local.source.issueTitleHeft 13: Überwachung und Kontrolle
dc.relation.isPartOfissn:1869-1722
dc.relation.isPartOfdoi:http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/1527
dc.publisher.placeZürich
local.coverpage2020-11-22T13:25:52


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record

In Copyright
The following license files are associated with this item: In Copyright