Show simple item record

dc.creatorHediger, Vinzenz
dc.date.accessioned2018-09-24T15:43:57Z
dc.date.available2018-09-24T15:43:57Z
dc.date.issued2001
dc.identifier.isbnisbn:3-89472-505-2
dc.identifier.issnissn:1867-3708
dc.identifier.urihttps://mediarep.org/handle/doc/2758
dc.description.abstractDer Kinotrailer ist Kernelement jeder Filmwerbekampagne. In den globalen Medienkonglomeraten der Gegenwart, die zu einem wesentlichen Teil von Film und Filmvermarktung leben, kommt ihm eine Schlüsselrolle zu. Mit „Verführung zum Film" legt Vinzenz Hediger die erste umfassende filmwissenschaftliche Studie zum Trailer vor. Ausgehend von einer Analyse von über 2000 Beispielen schildert der Autor die Entwicklung des Formats von den Anfängen bis in die Gegenwart. Behandelt werden u.a. folgende Filme: A Star Is Born, Casablanca, The Color of Money, La Dolce Vita, Dr. Strangelove, The Godfather, Gone with the Wind, Jaws, Paths of Glory, Rope, Three Days of The Condor u.v.m.de
dc.languagedeu
dc.publisherSchüren
dc.rights.urihttps://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectUSAde
dc.subjectTrailerde
dc.subjectGeschichtede
dc.subjectFilmwerbungde
dc.subjectFilmde
dc.subject.ddcddc:791
dc.titleVerführung zum Film. Der amerikanische Kinotrailer seit 1912de
dc.typebook
dcterms.bibliographicCitationHediger, Vinzenz (2001): Verführung zum Film. Der amerikanische Kinotrailer seit 1912. Marburg: Schüren (Zürcher Filmstudien, 5). DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/563.
dc.type.statuspublishedVersion
local.source.volume5
dc.identifier.doihttp://dx.doi.org/10.25969/mediarep/563
local.academicbookseriesZürcher Filmstudien
dc.publisher.placeMarburg
local.coverpage2019-08-26T16:11:47


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record

https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
The following license files are associated with this item: https://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/