Show simple item record

dc.contributor.editorAndreas, Michael
dc.contributor.editorKasprowicz, Dawid
dc.contributor.editorRieger, Stefan
dc.creatorKasprowicz, Dawid
dc.date.accessioned2018-09-25T13:50:14Z
dc.date.available2018-09-25T13:50:14Z
dc.date.issued2018
dc.identifier.isbnisbn:978-3-95796-136-5
dc.identifier.urihttps://mediarep.org/handle/doc/3026
dc.description.abstractDer Begriff der Intuition geht einher mit Vorstellungen einer reibungslosen und selbstverständlichen Kommunikation. In dieser Hinsicht greift er eine Semantik des impliziten Wissens auf, die heute zum zentralen Gegenstand von Mensch-Roboter-Kollaborationen geworden ist. Es ist die Formalisierung eines vor allem körperlichen und sozialen Wissens, dass die Intuition als wirksame Metapher sowie als medientheoretische Figur einer unmittelbaren Mittelbarkeit ins Spiel bringt. So sind es gerade die Modelle und Simulationen der Kollaborationsszenarien, in denen verhandelt wird, wie viel Kontrolle einem Individuum zuzumuten sei und welche körperliche Geste Verlässlichkeit suggeriere. Intuition ist somit ein Schlüsselbegriff für eine neue Episteme der Mensch-Maschinen-Beziehung, in der die Absenz und Präsenz von Individuen graduell zu bestimmen ist.de
dc.languagedeu
dc.publishermeson press
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0
dc.subjectMensch-Maschine-Systemede
dc.subjectPhänomenologiede
dc.subjectRobotikde
dc.subject.ddcddc:300
dc.titleDas Interface der Selbstverborgenheit. Szenarien des Intuitiven in Mensch-Roboter- Kollaborationende
dc.typebookPart
dcterms.bibliographicCitationKasprowicz, Dawid (2018): Das Interface der Selbstverborgenheit. Szenarien des Intuitiven in Mensch-Roboter- Kollaborationen. In: Michael Andreas, Dawid Kasprowicz und Stefan Rieger (Hg.): Unterwachen und Schlafen. Anthropophile Medien nach dem Interface. Lüneburg: meson press, 159-186. DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/1386.
dc.type.statuspublishedVersion
local.source.spage159
local.source.epage186
dc.identifier.doi10.25969/mediarep/1386
local.source.booktitleUnterwachen und Schlafen. Anthropophile Medien nach dem Interface
dc.relation.isPartOfisbn:978-3-95796-136-5
dc.relation.isPartOfdoi:https://doi.org/10.25969/mediarep/611
dc.publisher.placeLüneburg
local.coverpage2021-05-29T01:16:44


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record

Creative Commons - Attribution - Share Alike
Except where otherwise noted, this item's license is described as Creative Commons - Attribution - Share Alike