Show simple item record

dc.contributor.editorMauler, Sandra
dc.contributor.editorOrtner, Heike
dc.contributor.editorPfeiffenberger, Ulrike
dc.creatorOrtner, Heike
dc.date.accessioned2018-10-08T11:28:47Z
dc.date.available2018-10-08T11:28:47Z
dc.date.issued2017
dc.identifier.isbnisbn:978-3-903122-94-9
dc.identifier.urihttps://mediarep.org/handle/doc/3634
dc.description.abstractDie Klatschpresse wird häufig als Inbegriff der Lügenpresse und sowohl im öffentlichen als auch im wissenschaftlichen Diskurs als minderwertige Form der Unterhaltung betrachtet. Nichtsdestoweniger hat sich die Berichterstattung über Prominente zu einem umfangreichen Nachrichtensektor entwickelt. Im Mittelpunkt steht die unterhaltsame Inszenierung von Personen, Images und Heldengeschichten. Für viele Prominente handelt es sich nicht um ein unerwünschtes Eindringen in die Privatsphäre, sondern um einen unerlässlichen Teil der Selbstvermarktung. Die neuen Kommunikationstechnologien haben die Unterhaltungsindustrie um wichtige Aspekte erweitert. In diesem Spannungsfeld hat sich eine alternative Klatschpresse herausgebildet, die es sich zum Ziel setzt, die medialen Inszenierungen als Lügen zu entlarven. Das Kapital solcher Plattformen ist der Anspruch, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit aufzudecken. In diesem Beitrag wird der Blog BlindGossip.com beschrieben und in das theoretische Geflecht von interpersonellem Klatsch und Klatschjournalismus eingeordnet. Es zeigt sich, dass neue Narrative und eigene Probleme der Glaubwürdigkeit entstehen.de
dc.languagedeu
dc.publisherInnsbruck University Press
dc.rights.urihttps://rightsstatements.org/vocab/InC/1.0/
dc.subjectBlogde
dc.subjectPressede
dc.subjectJournalismusde
dc.subject.ddcddc:300
dc.titleBlinder Klatsch: Glaubwürdigkeit und Wahrheitsanspruch der alternativen Prominentenberichterstattungde
dc.typebookPart
dcterms.bibliographicCitationOrtner, Heike (2017): Blinder Klatsch. Glaubwürdigkeit und Wahrheitsanspruch der alternativen Prominentenberichterstattung. In: Sandra Mauler, Heike Ortner und Ulrike Pfeiffenberger (Hg.): Medien und Glaubwürdigkeit. Interdisziplinäre Perspektiven auf neue Herausforderungen im medialen Diskurs. Innsbruck: Innsbruck University Press (Medien - Wissen - Bildung, 10), 107–123. DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/1598.
dc.type.statuspublishedVersion
local.source.spage107
local.source.epage123
dc.identifier.doi10.25969/mediarep/1598
local.academicbookseriesMedien – Wissen – Bildung
local.source.booktitleMedien und Glaubwürdigkeit. Interdisziplinäre Perspektiven auf neue Herausforderungen im medialen Diskurs
dc.relation.isPartOfisbn:978-3-903122-94-9
dc.relation.isPartOfdoi:http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/724
dc.publisher.placeInnsbruck
local.coverpage2021-01-15T01:19:59


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record

In Copyright
The following license files are associated with this item: In Copyright