Show simple item record

dc.contributor.editorBublitz, Hannelore
dc.contributor.editorKaldrack, Irina
dc.contributor.editorRöhle, Theo
dc.contributor.editorWinkler, Hartmut
dc.date.accessioned2019-06-17T14:53:41Z
dc.date.available2019-06-17T14:53:41Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.isbnisbn:978-3-7705-5184-2
dc.identifier.urihttps://mediarep.org/handle/doc/4633
dc.description.abstractIm Verhältnis von Medien, Technik und Menschen gewinnt Unkontrolliertes an Terrain: ›Intelligente‹ Objekte scheinen nach eigenen Gesetzen zu handeln, im gesellschaftlichen Raum setzt sich durch, was niemand gewollt hat, Prozesse verselbstständigen sich. Der Band knüpft – durchaus kritisch – an die Geschichte einer populären Metapher an und wirft ein neues Licht auf Prozesse, die hinter dem Rücken der Subjekte nicht kalkulierbare Wirkungen haben. Mit der Perspektive der Automatismen verbunden, zeigt der Band mit Beiträgen aus dem Bereich der Kultur- und Medienwissenschaft, der Soziologie und Informatik, wie sich Strukturen jenseits bewusster Planung durch Selbststeuerung etablieren.de
dc.description.tableofcontents<ul> <li><a href='https://doi.org/10.25969/mediarep/3899'>Hannelore Bublitz et al.: <i>Einleitung</i></a></li> </ul> <h4>Hände, unsichtbar, sichtbar</h4> <ul> <li><a href='https://doi.org/10.25969/mediarep/3900'>Harun Maye: <i>Die unsichtbare Hand – Zur Geschichte einer populären Metapher</i></a></li> <li><a href='https://doi.org/10.25969/mediarep/3901'>Andreas Wolfsteiner: <i>Die historische Hand des Denkens ist nicht die invisible hand der Handelsökonomie</i></a></li> <li><a href='https://doi.org/10.25969/mediarep/3902'>Matthias Wittmann: <i>Hand/Gemenge. Über sichtbare und unsichtbare Hände in Robert Wienes Psychothriller ORLAC‘S HÄNDE (1924)</i></a></li> </ul> <h4>Automatisierung - Automatismus der Hände</h4> <ul> <li><a href='https://doi.org/10.25969/mediarep/3903'>Jutta Weber: <i>Die kontrollierte Simulation der Unkontrollierbarkeit – Kontroll- und Wissensformen in der Technowissenschaftskultur</i></a></li> <li><a href='https://doi.org/10.25969/mediarep/3904'>Martina Leeker: <i>Automatismen im Tanz. Vom Agenten-Züchten</i></a></li> <li><a href='https://doi.org/10.25969/mediarep/3905'>Peter Koval, Robert Dennhardt: <i>Vom Experimentiertisch zu Electronic Design Automation</i></a></li> </ul> <h4>Wie von unsichtbarer Hand gelenkt: die Dinge</h4> <ul> <li><a href='https://doi.org/10.25969/mediarep/3907'>Dominik Schrage: <i>Standardisierung und Konsum. Technische, ökonomische und soziale Prozesslogiken am Beispiel des Massenkonsums</i></a></li> <li><a href='https://doi.org/10.25969/mediarep/3908'>Christoph Neubert: <i>'The End of the Line‘. Zu Theorie und Geschichte der Selbststeuerung in der modernen Logistik</i></a></li> <li><a href='https://doi.org/10.25969/mediarep/3909'>Jens Schröter: <i>Das automatische Subjekt. Überlegungen zu einem Begriff von Karl Marx</i></a></li> </ul>
dc.languagedeu
dc.publisherFink
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
dc.subjectTechnischer Fortschrittde
dc.subjectAutomationde
dc.subjectUnsichtbare Handde
dc.subjectMetapherde
dc.subject.ddcddc:300
dc.titleUnsichtbare Hände. Automatismen in Medien-, Technik- und Diskursgeschichtede
dc.typebook
dcterms.bibliographicCitationBublitz, Hannelore et al. (Hg.) (2013): Unsichtbare Hände. Automatismen in Medien-, Technik- und Diskursgeschichte: Wilhelm Fink (Schriftenreihe des Graduiertenkollegs Automatismen). DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/3870.
dc.type.statuspublishedVersion
local.source.volume3
dc.identifier.doi10.25969/mediarep/3870
dc.identifier.urnurn:nbn:de:hbz:466:2-10749
local.academicbookseriesSchriftenreihe des Graduiertenkollegs "Automatismen"
dc.publisher.placePaderborn
local.coverpage2021-05-29T01:35:26
local.identifier.firstpublishedurn:nbn:de:hbz:466:2-10749


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record

Creative Commons - Attribution
Except where otherwise noted, this item's license is described as Creative Commons - Attribution