Show simple item record

dc.contributor.editorConradi, Tobias
dc.contributor.editorDerwanz, Heike
dc.contributor.editorMuhle, Florian
dc.date.accessioned2019-06-17T14:53:42Z
dc.date.available2019-06-17T14:53:42Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.isbnisbn:978-3-7705-5220-7
dc.identifier.urihttps://mediarep.org/handle/doc/4634
dc.description.abstractDie Akteur-Netzwerk-Theorie stellt mit ihrem Anliegen, die Verflechtungen zwischen Natur, Kultur, Gesellschaft und Technik strikt empirisch zu erforschen, eine Herausforderung für die Sozial- und Kulturwissenschaften dar. Dieser Herausforderung widmet sich der Band aus einer interdisziplinären Perspektive. Ein Hauptinteresse gilt der Frage, wie mit der Akteur-Netzwerk-Theorie die Entstehung ungeplanter Strukturen untersucht werden kann. Nach einem einleitenden Text von John Law wird eine kritische Diskussion über die überraschende Handlungsfähigkeit nicht-menschlicher Akteure, die Verteilung von Macht in Netzwerken sowie mögliche Akzentverschiebungen und theoretische Anschlüsse an die ANT entfaltet. Die Beiträge gehen dabei der Handlungsmächtigkeit von Viren, Problemen des Regierens nach Hurrikan Katrina oder der Frage einer nicht-modernen Geschichte moderner Medien nach.de
dc.description.tableofcontents<ul> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3910'>Tobias Conradi: <i>Strukturentstehung durch Verflechtung – Zur Einleitung</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3911'>John Law: <i>Akteur-Netzwerk-Theorie und materiale Semiotik</i></a></li> </ul> <h4>Überraschende Handlungsquellen</h4> <ul> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3912'>Michael Schillmeier, Wiebke Pohler: <i>Topologie von (Un-)Sicherheitsstrukturen. Zur Kosmo-Politik viraler Infektionen</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3913'>Julian Rohrhuber: <i>Operation, Operator – Sehen, was das Photon sieht</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3914'>Anke Rees: <i>Widerspenstige Gebäude. Eine Untersuchung von Materialität, Kontroversen und Atmosphären</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3915'>Christoph Michels: <i>Parkour Erleben: Wie Atmosphären inszeniert werden</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3917'>Renate Wieser: <i>Labore der Kunst. Über unmögliche Anatomie und einen Milchglas-Fetisch</i></a></li> </ul> <h4>Macht in Akteur-Netzwerken</h4> <ul> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3994'>Andrea Seier: <i>Un/Verträglichkeiten: Latours Agenturen und Foucaults Dispositive</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3995'>Theo Röhle: <i>Strategien ohne Strategen. Intentionalität als „Strukturentstehung durch Verflechtung“?</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3996'>Anne Dölemeyer: <i>Re-Membering New Orleans. Planung, Partizipation und Repräsentation nach Katrina</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3997'>Thomas Foth: <i>Regieren durch Akten. Die Funktion von PatientInnenakten für die Krankenmorde des Nationalsozialismus</i></a></li> </ul> <h4>Akzentverschiebungen, Kritik und Kontroversen</h4> <ul> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3998'>Erhard Schüttpelz: <i>Moderne Medien ohne Modernisierungstheorie</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/3999'>Jan-Hendrik Passoth: <i>Fragmentierung, Multiplizität und Symmetrie. Praxistheorien in Post-Pluraler Attitüde</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/4000'>Dominique Rudin: <i>Sozialität und Konflikt mit der Akteur-Netzwerk-Theorie denken: Skizze einer Heuristik aus historischer Perspektive</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/4001'>Katharina Holas: <i>Technoscience: Akteur-Netzwerk-Theorien und feministische Akzentverschiebung</i></a></li> <li><a href ='https://doi.org/10.25969/mediarep/4002'>Tobias Conradi, Florian Muhle: <i>Verbinden oder Trennen? Über das schwierige Verhältnis der Akteur-Netzwerk-Theorie zur Kritik</i></a></li> </ul>
dc.languagedeu
dc.publisherFink
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by/4.0/
dc.subjectAkteur-Netzwerk-Theoriede
dc.subjectSoziologiede
dc.subjectKulturwissenschaftde
dc.subjectAutomatismusde
dc.subject.ddcddc:300
dc.titleStrukturentstehung durch Verflechtung. Akteur-Netzwerk-Theorie(n) und Automatismen
dc.typebook
dcterms.bibliographicCitationConradi, Tobias; Derwanz, Heike; Muhle, Florian (Hg.) (2013): Strukturentstehung durch Verflechtung. Akteur-Netzwerk-Theorie(n) und Automatismen: Wilhelm Fink (Schriftenreihe des Graduiertenkollegs Automatismen). DOI: http://dx.doi.org/10.25969/mediarep/3871.
dc.type.statuspublishedVersion
local.source.volume4
dc.identifier.doi10.25969/mediarep/3871
dc.identifier.urnurn:nbn:de:hbz:466:2-10724
local.academicbookseriesSchriftenreihe des Graduiertenkollegs "Automatismen"
dc.publisher.placePaderborn
local.coverpage2019-08-26T16:10:57


Files in this item

Thumbnail

Show simple item record

Creative Commons - Attribution
Except where otherwise noted, this item's license is described as Creative Commons - Attribution