Nicole Gronemeyer

Dispositiv, Apparat. Zu Theorien visueller Medien (Standpunkte)

S. 9

Karl Sierek

Vergleichende Laufbildtheorie zwischen Text und Netz

S. 22

Michael Wedel

Hans-Michael Bock, Wolfgang Jacobsen (Hg.): Recherche: Film. Quellen und Methoden der Filmforschung

S. 34

Christian Schulte

Walter Benjamin: Gesammelte Briefe, Bd. 3: 1925-1930. Hrsg. von Christoph Gödde und Henri Lonitz

S. 37

Annette Deeken

Jürgen Bräunlein: Ästhetik des Telefonierens. Kommunikationstechnik als literarische Form

S. 40

Klaus Schweinsberg

Peter Golding, Graham Murdock (Hg.): The Political Economy of the Media

S. 41

Robert Buchschwenter

Peter Koch und Sybille Krämer (Hg.): Schrift, Medien, Kognition. Über die Exteriorität des Geistes

S. 42

Christian Schulte

Sammelrezension: Neues von und über Siegfried Kracauer

S. 44

Angela Porst

Peter Oberender (Hg.): Herausforderung Medien: Zwischen Freiheit und Zwang

S. 47

Claudia Sternberg

Ann Pointon und Chris Davies (Hg.): Framed. Interrogating Disability in the Media

S. 48

Christian Filk

Georg Seeßlen: Derrick und die Dorfmusikanten: Miniaturen zur deutschen Unterhaltungskultur

S. 50

Gerd G. Kopper

Martin Stock, Horst Röper, Bemd Holznagel: Medienmarkt und Meinungsmacht. Zur Neuregelung der Konzentrationskontrolle in Deutschland und Großbritannien

S. 51

Beate Otto

Jörg Tropp: Die Verfremdung der Werbung. Eine Analyse zum Zustand des Werbewirtschaftssystems

S. 54

Rudolf Stöber

Meike Wöhlert: Der politische Witz in der NS-Zeit am Beispiel ausgesuchter SD-Berichte und Gestapo-Akten

S. 55

Yizhak Ahren

Katrin Diehl: Die jüdische Presse im Dritten Reich. Zwischen Selbstbehauptung und Fremdbestimmung

S. 58

Karl Riha

Hans Adolf Halbey: Bilderbuch: Literatur. Neun Kapitel über eine unterschätzte Literaturgattung

S. 59

Walter Fähnders

Martin Hollender: Die politische und ideologische Vereinnahmung Joseph von Eichendorffs. Einhundert Jahre Rezeptionsgeschichte in der Publizistik (1888-1988)

S. 60

Ulrich Kriest

Günter Schwarberg: Sommertage bei Bertolt Brecht. Tagebuchskizzen unter dem dänischen Strohdach

S. 61

Thomas Barth

Josef Steinky: Hamburger Kleinverlage in der Zeit der Weimarer Republik: Eine Dokumentation publizistischer Vielfalt

S. 62

Jens Malte Fischer

K.J. Kutsch und Leo Riemens (Hg.): Großes Sängerlexikon

S. 65

Walter Fähnders

Gerhard Eikenbusch: Sozialdemokratisches und kommunistisches Kinder- und Jugendtheater in der Weimarer Republik

S. 65

Jens Malte Fischer

Pipers Enzyklopädie des Musiktheaters. Oper-Operette-Musical-Ballett. Hrsg. von Carl Dahlhaus und dem Forschungsinstitut für Musiktheater der Universität Bayreuth unter Leitung von Sieghart Döhring

S. 67

Jens Malte Fischer

Michael Walter: "Die Oper ist ein Irrenhaus". Sozialgeschichte der Oper im 19. Jahrhundert

S. 68

Dietrich Kuhlbrodt

Michael Atkinson: BLUE VELVET

S. 70

Kay Hoffmann

Ruth Beckmann, Christa Blümlinger (Hg.): Ohne Untertitel. Fragmente einer Geschichte des österreichischen Kinos

S. 71

Christof Decker

Monika Beyerle: Authentisierungsstrategien im Dokumentarfilm: Das amerikanische Direct Cinema der 60er Jahre

S. 72

Jan-Christopher Horak

Hans-Michael Bock und Michael Töteberg (Hg.): Douglas Sirk. Imitation of Life. Ein Gespräch mit Jon Halliday

S. 74

Drew Bassett

Scott Bukatman: BLADERUNNER

S. 75

Dietrich Kuhlbrodt

Robert Fischer, Peter Körte, Georg Seeßlen: Quentin Tarantino

S. 77

Angelica Fenner

Terri Ginsberg and Kirsten Moana Thompson (Ed.): Perspectives on German Cinema

S. 79

Uli Jung

Knut Hickethier, Eggo Müller, Rainer Rother (Hg.): Der Film in der Geschichte

S. 80

Thomas Morsch

Annette Hill: Shocking Entertainment. Viewer Response to Violent Movies

S. 83

Corinna Müller

Sammelrezension: G. W. Pabst

S. 85

Matthias Steinle

Ernst Karpf, Doron Kiesel, Karsten Visarius (Hg.): "Ins Kino gegangen, gelacht": Filmische Konditionen eines populären Affekts

S. 90

Thomas Morsch

Mark Kermode: The Exorcist

S. 91

Ralph M. Bloemer

Ulrich J. Klaus: Deutsche Tonfilme

S. 92

Thomas Morsch

Heike Klippel: Gedächtnis und Kino

S. 93

Ulrich von Thüna

Thomas Koebner (Hg.): Idole des deutschen Films. Eine Galerie von Schlüsselfiguren

S. 96

Ulrich Kriest

Eric Rentschler: The Ministry of Illusion. Nazi Cinema and its Afterlife

S. 98

Werner Barg

Georg Seeßlen: David Lynch und seine Filme

S. 99

Kay Kirchmann

Claudia Thieme: "F for Fake"' and The Growth in Complexity of Orson Welles' Documentary Form

S. 101

Silke Bierhoff

Gary Bente und Bettina Fromm: Affektfernsehen. Motive, Angebotsweisen und Wirkungen

S. 105

Helmut Schmiedt

Götz-T. Großhans: Fußball im deutschen Fernsehen

S. 106

Angela Porst

Jürgen Roth und Klaus Bittermann (Hg.): Das große Rhabarbern. Neununddreißig Fallstudien über die Talkshow

S. 108

Gernot Wersig

Georg Ruhrmann, Jörg-Uwe Nieland: Interaktives Fernsehen. Entwicklung, Dimensionen, Fragen, Thesen

S. 109

Hubertus von Barby

Marijke Schnyder: Geschlechtsspezifisches Gesprächsverhalten. Höraktivitäten und Unterbrechungen in Radiogesprächsrunden

S. 110

Markus Stauff

Sammelrezension: Politik und Fernsehen in Italien

S. 112

Werner Bies

Doris Feldmann, Fritz-Wilhelm Neumann, Thomas Rommel (Hg.): Anglistik im Internet. Proceedings of the 1996 Erfurt Conference on Computing in the Humanities

S. 116

Matthias Groll

Kevin Kelly: Das Ende der Kontrolle - Die biologische Wende in Wirtschaft, Technik und Gesellschaft

S. 118

Christian Filk

Ministerium für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (Hg.): Multimedia-Forschung: Grundlagen der Arbeit und Projekte der TaskForce Multimedia-Forschung im Rahmen der Landesinitiative media NRW

S. 119

Gernot Wersig

Christian Stegbauer: Euphorie und Ernüchterung auf der Datenautobahn

S. 120

Gudrun Schäfer

Jürgen Barthelmes und Ekkehard Sander: Medien in Familie und Peer-Group. Vom Nutzen der Medien für 13- und 14jährige

S. 122

Claudia Bulut

Joachim von Gottberg, Lothar Mikos, Dieter Wiedemann (Hrsg.): Kinder an die Fernbedienung

S. 124

Ulrich Kriest

Amos Vogel: Film als subversive Kunst. Kino wider die Tabus - von Eisenstein bis Kubrick

S. 126

Karl Riha

Kintopp

S. 130