Kathrin Rothemund

Serielle Textproduktionen – Zeitgenössische Fernsehserienforschung

S. 8

Hans J. Wulff

Jazz zwischen Unterhaltung und Kunst. Eine Tagung zu den Beziehungen von Jazz und Film

S. 22

Wolfgang Schlott

Monika Heinemann, Hannah Maischein, Monika Flacke, Peter Haslinger, Martin Schulze Wessel (Hg.): Medien zwischen Fiction-Making und Realitätsanspruch. Konstruktionen historischer Erinnerungen

S. 27

Stefan Hoffmann

Bereichsrezension: Popmusik

S. 30

Axel Roderich Werner

Hajo Diekmannshenke, Michael Klemm, Hartmut Stöckl (Hg.): Bildlinguistik. Theorien – Methoden – Fallbeispiele

S. 32

Timo Kaerlein

Petra Erlemann, Martina Lucht, Esther Ruiz Ben (Hg.): Technologisierung gesellschaftlicher Zukünfte. Nanotechnologien in wissenschaftlicher, öffentlicher und politischer Praxis

S. 34

Hans-Ulrich Grunder

Petra Grimm, Oliver Zöllner (Hrsg.): Medien - Rituale - Jugend. Perspektiven auf Medienkommunikation im Alltag junger Menschen

S. 37

Martin Krieg

Ralf Hohlfeld, Philipp Müller, Annekathrin Richter, Franziska Zacher (Hg.): Crossmedia. Wer bleibt auf der Strecke?

S. 39

Thomas Isermann

Isabelle Lehn: Rhetorik der Werbung. Grundzüge einer rhetorischen Werbetheorie

S. 41

Axel Roderich Werner

Jochen Mecke (Hg.): Medien der Literatur. Vom Almanach zur Hyperfiction. Stationen einer Mediengeschichte der Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart

S. 43

Sven Pötting

Gerhard Paul (Hg.): Bilder, die Geschichte schrieben. 1900 bis heute

S. 45

Sabine Planka

Michaela Wünsch: Im inneren Außen. Der Serienkiller als Medium des Unbewussten

S. 47

Eric Karstens

Tobias Eberwein, Susanne Fengler, Epp Lauk, Tanja Leppik-Bork (Hg.): Mapping Media Accountability – in Europe and Beyond

S. 50

Thomas Barth

Stephan Weichert, Leif Kramp: Die Vorkämpfer. Wie Journalisten über die Welt im Ausnahmezustand berichten

S. 51

Florian Fuchs

Bereichsrezension: Weimarer Kino

S. 55

Fernando Ramos Arenas

Pascale Anja Dannenberg: Das Ich des Autors. Autobiografisches in Filmen der Nouvelle Vague

S. 61

Patrick Rupert-Kruse

Uwe Christian Dech: Der Weg in den Film. Stufen und Perspektiven der Illusionsbildung

S. 63

Sabine Planka

Heike Endter: Ökonomische Utopien und ihre Bilder in Science-Fiction-Filmen

S. 66

Wieland Schwanebeck

Susan G. Figge, Jenifer K. Ward (Hg.): Reworking the German Past. Adaptations in Film, the Arts, and Popular Culture

S. 69

Markus Kügle

Michael Fürst, Florian Krautkrämer, Serjoscha Wiemer (Hg.): Untot - Zombie Film Theorie

S. 71

Rasmus Greiner

Norbert Grob, Bernd Kiefer, Ivo Ritzer (Hg.): Mythos DER PATE. Francis Ford Coppolas GODFATHER-Trilogie und der Gangsterfilm

S. 74

Enrico Wolf

Andrea Gschwendtner: Bilder der Wandlung. Visualisierung charakterlicher Wandlungsprozesse im Spielfilm

S. 76

Sandra Karlowski

Susanne Kaul, Jean-Pierre Palmier: David Lynch: Einführung in seine Filme und Filmästhetik

S. 78

Matthias Kuzina

Klaus Krüger, Leena Crasemann, Matthias Weiß (Hg.): Um/Ordnungen. Fotografische Menschenbilder zwischen Konstruktion und Destruktion

S. 80

Wolfgang Schlott

Hans Ulrich Reck: Pier Paolo Pasolini

S. 81

Florian Krautkrämer

Mariella Schütz: Explorationskino: Die Filme der Brüder Dardenne. Die Entdeckung des Menschlichen und die Forderung nach Verantwortung

S. 84

Michael Wedel

Peter C. Slansky: Filmhochschulen in Deutschland. Geschichte, Typologie, Architektur

S. 85

Willem Strank

Claus Tieber: Schreiben für Hollywood. Das Drehbuch im Studiosystem

S. 87

Judith Wimmer

Claus Tieber: Stummfilmdramaturgie. Erzählweisen des amerikanischen Feature Films. 1917-1927

S. 90

Axel Roderich Werner

Andreas Wagenknecht: Das Automobil als konstruktive Metapher. Eine Diskursanalyse zur Rolle des Autos in der Filmtheorie

S. 92

Peter Podrez

Chris Wahl (Hg.): Lektionen in Herzog. Neues über Deutschlands verlorenen Filmautor Werner Herzog und sein Werk

S. 95

Jan Oehlmann

Hanne Walberg: Film-Bildung im Zeichen des Fremden. Ein bildungstheoretischer Beitrag zur Filmpädagogik

S. 98

Matthias Kuzina

Sammelrezension: Kunst-Fotografie und Theorie

S. 102

Thomas Nachreiner

Sammelrezension: Terrorismus

S. 105

Nina Riedler

Sammelrezension: Literatur und Film

S. 110

Benjamin Beil

Bereichsrezension: LOST

S. 114

Tanja Weber

Christoph Dreher (Hg.): Autorenserien. Die Neuerfindung des Fernsehens

S. 117

Hans-Dieter Kübler

Kati Förster (Hg.): Strategien erfolgreicher TV-Marken. Eine internationale Analyse

S. 119

Florian Mundhenke

Christian Hißnauer: Fernseh-Dokumentarismus. Theoretische Näherungen, pragmatische Abgrenzungen, begriffliche Klärungen

S. 123

Patrick Rupert-Kruse

Gordon Calleja: In-Game: From Immersion to Incorporation

S. 124

Oliver Uschmann

Sonja Ganguin: Computerspiele und lebenslanges Lernen. Eine Synthese von Gegensätzen

S. 126

Ottmar Hertkorn

Thomas Zeilinger: Netz.Macht.Kirche. Möglichkeiten institutioneller Kommunikation des Glaubens im Internet

S. 128

Karl Riha

Donald Duck kommentiert sein Fernsehbild

S. 130