Christine Bronzel

Michael Starks: The Digital Television Revolution: Origins to Outcomes

S. 5

David Kohl

Wheeler Winston Dixon: Streaming: Movies, Media, and Instant Access

S. 7

Arthur Weht

Christina L. Steinmann: Medien und psychische Prozesse: Wie sich Traumata und Wünsche in Medien ausdrücken und deren Entwicklungantreiben

S. 9

Carina Patricia Binder

Susanne Marschall, Rada Bieberstein (Hg.): Indiens-Kino-Kulturen: Geschichte, Dramaturgie, Ästhetik

S. 11

Mirjana Plath

Olivier Moeschler: Der Schweizer Film: Kulturpolitik im Wandel: der Staat, die Filmschaffenden, das Publikum

S. 13

Hannah Smetana-Wahlen

Birgit Aka, Verena Schmöller (Hg.): ¡muestra! Kino aus Spanien und Lateinamerika in Deutschland

S. 15

Nina Burlafinger

Helena Srubar: Ambivalenzen des Populären: Pan Tau und Co. zwischen Ost und West

S. 17

Melissa Halm

Elizabeth Prommer, Martina Schuegraf, Claudia Wegener (Hg.): Gender – Medien – Screens: (De)Konstruktionen aus wissenschaftlicher und künstlerischer Perspektive

S. 19

Louisa Ferch

Senta Siewert: Entgrenzungsfilme. Jugend, Musik, Affekt, Gedächtnis: Eine pragmatische Poetik zeitgenössischer europäischer Filme

S. 21

Fiona Herzfeld

Ilka Brombach: Eine offene Geschichte des Kinos: Alexander Kluge, Rainer Werner Fassbinder, Wim Wenders, Christian Petzold, Thomas Arslan, Michael Haneke. Filmlektüren mit Jacques Rancière

S. 23

Valerija Merker

Stefanie Diekmann: Backstage: Konstellationen von Theater und Kino

S. 24

Laura Seime

Eric Ames: Ferocious Reality: Documentary according to Werner Herzog

S. 25

Lorena Gärtner

Markus Tillmann: Populäre Musik und Pop-Literatur: Zur Intermedialität literarischer und musikalischer Produktionsästhetik in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

S. 27

Sophie Jung

Florian Kerschbaumer, Tobias Winnerling (Hg.): Frühe Neuzeit im Videospiel: Geschichtswissenschaftliche Perspektiven

S. 29

Carlotta Pötter

Tobias Winnerling, Florian Kerschbaum (Hg.): Early Modernity and Video Games

S. 31

Ramona Wiener

Wolfgang R. Langenbucher: Der Rundfunk der Gesellschaft: Beiträge zu einer kommunikationspolitischen Innovation

S. 33

Diane Dirks

Arne Freya Zillich: Fernsehen als Event: Unterhaltungserleben bei der Fernsehrezeption in der Gruppe

S. 36

Jennifer Garstka

Christian Hißnauer, Stefan Scherer, Claudia Stockinger (Hg.): Zwischen Serie und Werk: Fernseh- und Gesellschaftsgeschichte im „Tatort“

S. 38

Katrin Krause

Stefan Völlmicke: 40 Jahre Leichenshow-Leichenschau: Die Veränderungen der audiovisuellen Darstellung des Todes im Fernsehkrimi Tatort vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels im Umgang mit Sterben und Tod

S. 40

Linett Hanert

Paul Drogla: Vom Fressen und Gefressenwerden: Filmische Rezeption und Re-Inszenierung des wilden Kannibalen

S. 42

Leonie Dannert

Cecile Sandten, Gunter Süß, Melanie Graichen (Hg.): Detective Fiction and Popular Visual Culture

S. 45

Tina Kraft

Sandra Eva Boschenhoff: Tall Tales in Comic Diction: From Literature to Graphic Fiction: An Intermedial Analysis of Comic Adaptions of Literary Texts

S. 48