Dieser Bereich sammelt Aufzeichnungen medienwissenschaftlicher Vorlesungsreihen oder Konferenzen.


  • bochumer kolloquium medienwissenschaft

  • Das bochumer kolloquium medienwissenschaft (2007-2014) hat das Ziel, das Unbehagen am Technisch-Medialen durchzuarbeiten, den systematischen Ort von Medien und technischen Dingen zu erkunden und dabei ebenso riskante wie provokante Selbstbeschreibungen einer hochtechnologisierten Kultur zu befördern.
  • Cologne Media Lectures

  • Die Cologne Media Lectures stellen das zentrale Format der Arbeit im Zentrum für Medienwissenschaften und Moderneforschung an der Universität zu Köln dar.
  • IKKM Vorlesungen

  • Das Internationale Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) der Bauhaus-Universität Weimar war eines von zehn Käte Hamburger Kollegs, die im Rahmen des Programms „Freiraum für die Geisteswissenschaften“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurden. Von April 2008 - März 2020 erforschte das IKKM die Verhältnisse zwischen Menschen und Dingen in der technisierten Medienkultur des 20. und 21. Jahrhunderts.
  • Kracauer Lectures in Film and Media Theory

  • Mit ihrem Titel würdigt die Reihe Kracauer Lectures in Film and Media Theory den gebürtigen Frankfurter Philosophen, Soziologen, Schriftsteller und Film- und Medientheoretiker Siegfried Kracauer (1889-1966) , einen der einflussreichsten Denker des 20. Jahrhunderts im Feld der Film- und Medientheorie.