Heller, Heinz-B.; Röwekamp, Burkhard; Steinle, Matthias (Hg.)

40 Jahre Erinnerung an 68 – Tyrannei der Jahreszahl? (AugenBlick 42, 2008)

Steinle, Matthias; Heller, Heinz-B.; Röwekamp, Burkhard

40 Jahre Erinnerung an 68 – Tyrannei der Jahreszahl?

S. 5-8

Pickerodt, Gerhart

Erinnerung, Reflexion, Schreiben Bernward Vespers ‚Romanessay‘ DIE REISE

S. 9-19

Strobel, Jochen

Medienereignisse der 68er-Bewegung und des Terrorismus der 70er Jahre in der Gegenwartsliteratur: F. C. Delius, Ulrike Draesner, Leander Scholz, Uwe Timm

S. 20-42

Vogt, Guntram

Studenten- und Debütfilme im Umkreis der 68er Frühe Filme an der DFFB

S. 43-65

Czekaj, Sonja

Harun Farockis ästhetische Opposition

S. 66-80

Heller, Heinz-B.

Unsere 60er Jahre. Wie wir wurden, was wir sind. Ein Gespräch mit Esther Schapira (HR) und Georg M. Hafner (HR)

S. 81-99

Heller, Heinz-B.

„Man erinnert sich nicht – man schreibt das Gedächtnis um, wie man Geschichte umschreibt.“ Beobachtungen und Anmerkungen zu Chris Marker: LE FOND DE L'AIR EST ROUGE (1977-2008)

S. 100-113

Steinle, Matthias

MOURIR À TRENTE ANS (STERBEN MIT 30, 1982). Erinnerung an einen Erinnerungsfilm oder ‚Trau keinem über 30‘, wenn von 68 die Rede ist

S. 114-127

Röwekamp, Burkhard

‚Ceci n‘est pas Mai 68‘: Vergegenwärtigungen einer historischen Situation in MILOU EN MAI (1990), THE DREAMERS (2003) und LES AMANTS RÉGULIERS (2005)

S. 128-146

Krewani, Angela

„Still on the Road“. Zur amerikanischen Aktualität von 1968

S. 147-157

Redaktion (AugenBlick)

Statt eines Schlusswortes: Mai 2018 – ein Blick nach vorn zurück oder Mai 68 als medialer Loop?

S. 158-160