• Cinepoetics

  • Die Schriftenreihe Cinepoetics zielt auf eine theoretische und analytische Neufassung der Diskursivität audiovisueller Bilder. Im Fokus steht nicht die Zirkulation medialer Repräsentationen, sondern die Art und Weise dieser Zirkulation: Wie nehmen audiovisuelle Bilder als Figurationen medialer Erfahrung auf andere audiovisuelle Bilder Bezug?
  • Configurations of Film

  • Scalable across a variety of formats and standardized in view of global circulation, the moving image has always been both an image of movement and an image on the move. Over the last three decades, digital production technologies, communication networks and distribution platforms have taken the scalability and mobility of film to a new level. Beyond the classical dispositive of the cinema, new forms and knowledges of cinema and film have emerged, challenging the established approaches to the study of film.
  • Film- und Fernsehwissenschaftliches Kolloquium (FFK)

  • Das Film- und Fernsehwissenschaftliche Kolloquium (FFK) ist eine fachwissenschaftliche Tagung, die seit 1988 jedes Jahr an einer anderen Universität stattfindet.
  • Graduiertenkolleg Automatismen: Schriftenreihe

  • Ausgangspunkt der Schriftenreihe des Graduiertenkollegs "Automatismen" an der Universität Paderborn (2008–2017) ist die Beobachtung, dass ein immer größerer Anteil der gesellschaftlich relevanten Strukturen dort entsteht, wo der Raum bewusster Planung endet.
  • Karlsruher Studien Technik und Kultur

  • Die Karlsruher Studien Technik und Kultur werden herausgegeben von Gerhard Banse, Andreas Böhn, Armin Grunwald, Kurt Möser und Michaela Pfadenhauer
  • KINtop. Jahrbuch zur Erforschung des frühen Films

  • KINtop wurde von Frank Kessler, Sabine Lenk und Martin Loiperdinger herausgegeben und erschien von 1993 bis 2006. Als erstes Periodikum überhaupt widmete es sich ausschließlich dem frühen Kino.
  • Medien – Wissen – Bildung

  • Die Schriftenreihe Medien - Wissen - Bildung erscheint bei innsbruck university press
  • Medien'Welten

  • Die Schriftenreihe Medien'Welten. Braunschweiger Schriften zur Medienkultur existiert seit 2004. Die Reihe versammelt interessante und innovative Auseinandersetzungen mit der Medienkultur.
  • Medienwissenschaft: Berichte und Papiere

  • Medienwissenschaft: Berichte und Papiere macht Mediographien, Filmographien, Bibliographien, Literatur‑ und Forschungsberichte zu einer Fülle von Medien- und Filmthemen öffentlich zugänglich – von A wie „Abenteuerfilm“ bis Z wie „Zeitschriften“.
  • Reihe Medienwissenschaften

  • Die Siegener Reihe Medienwissenschaften widmet sich der kulturwissenschaftlichen Medienwissenschaft in ihrer thematischen und theoretisch-methodischen Breite.
  • Schriftenreihe der GFF/GfM

  • Ursprünglich erschienen als Schriften[reihe] der Gesellschaft für Film- und Fernsehwissenschaft (GFF) (1987-2000), später als Schriftenreihe der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) (2002-2009), war diese Schriftenreihe das erste Publikationsorgan der Gesellschaft für Medienwissenschaft und diente der Dokumentation der Jahrestagungen.
  • SieGN - Siegen Research in Graphic Narrative

  • Die Buchreihe SieGN - Siegen Research in Graphic Narrative versammelt Beiträge der Comicforschung, die sich mit Comic als tiefgründiger literarischer Form auseinandersetzen.
  • Working Paper Series: Medien der Kooperation

  • This Working Paper Series is edited by the Collaborative Research Center Media of Cooperation and serves as a platform to circulate work in progress or preprints in order to encourage the exchange of ideas.
  • Zürcher Filmstudien

  • Die «Zürcher Filmstudien» umfassen Dissertationen ebenso wie andere akademische Arbeiten, Tagungsbände sowie Aufsatzsammlungen aus dem Seminar für Filmwissenschaft Zürich und dessen näherem Umkreis.